Konzerte & mehr

Wir haben geöffnet. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz beim Gang durch die Kirche. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Kulturprogramm 2020

Konzerte, Tanz, Themenabende, Kino, Ausstellungseröffnungen & Theater

Zu unseren Sonntagskonzerten entfällt vorerst das gewohnte Kuchenbuffet. Bis zum Einnehmen der Plätze bitten wir um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Konzerte werden gefördert aus den Mitteln des Brandenburgischen Finanzausgleichgesetzes und des Landkreises Märkisch-Oderland.


geöffnet 12-17 Uhr

Turmbesteigungen, Filmschau, Fotoausstellung und Kaffeetrinken in der Kirche

In Müncheberg und Umgebung befinden sich noch viele weiter (Boden-)Denkmäler.

Weitere Informationen zum Tag des offenen Denkmals mit dem Motto Chance Denkmal. Erinnern. Neu entdecken. unter: www.tag-des-offenen-denkmals.de


Donnerstag 17.09.2020, 19 Uhr – Lesbar / co-präsentiert mit Stadtbibliothek Müncheberg

Ich aus dem Osten – Eine Lesung mit Anne Kasprik

Als junge Schauspielerin brillierte Kasprik in der Serie »Einzug ins Paradies«, es folgten Filme für die DEFA und das Fernsehen der DDR. Mit »Polizeiruf«, »Tatort«, »In aller Freundschaft« und »Notruf Hafenkante« wurde sie einem Millionenpublikum bekannt. Wie sie für »Troublemaker« gemeinsam mit Bud Spencer und Terence Hill vor der Kamera stand, Terence Hill am Ende sogar ihr Trauzeuge wurde, wie sie mit Filmlegende Billy Wilder zu Abend aß und warum sie gerne einmal in einer Rosamunde-Pilcher-Verfilmung mitspielen würde – davon erzählt Anne Kasprik. Unverstellt und persönlich. »Ich aus dem Osten« klingt bei ihr wie ein Statement.

Eintritt: 11€ / erm. 8€


Freitag 25.09.2020, 19:30 Uhr – Kino

„Blue Note – A Story of Modern Jazz“Regie: Julian Benedikt

In der Reihe „Kino zum Zuhören“ werden Musik-Dokumentarfilme gezeigt, die herausragende Musiker in mitreißenden Konzertmitschnitten und Musikaufnahmen portraitieren. Dabei geht es immer auch um die Menschen hinter der Musik und um ihre Lebensumstände. Filme werden gesehen, gehört und gefühlt.

Der Film erzählt die einzigartige Erfolgsgeschichte der beiden deutschen Juden Alfred Löw (Alfred Lion) und Frank Wolf (Francis Wolf), die nach ihrer Flucht aus Nazideutschland in die USA emigrierten und dort 1939 das Musiklabel „Blue Note“ gründeten.

In Zusammenarbeit mit der Filmdisposition Wessel.

Eintritt: 8€ / erm. 7€


Sonntag 27.9.2020, 17 Uhr – Konzert

„Tango für Kenner und Genießer“ – Tritángulo

Lothar Hensel, der Bandoneónist, die Pianistin Marie Elsa Drelon und Arnulf Ballhorn als Bassist bieten als Trio eine wahre Schatzkiste des Tangos. Vielschichtige französische und argentinische Tangorhythmen erklingen.

Eintritt: 14€ / erm. 11€


Samstag, 10.10.2020, 18 Uhr (bis 20 Uhr)

Vortrag mit Anja Beran „Blickschulung – pferdegerechte Ausbildung erkennen“

Eintritt: 25€

Veranstalter: Manuela Henschke (Anmeldung formlos per E-Mail an: ManuelaHenschk@gmx.net bis zum 31.8.2020)

Weitere Informationen unter: www.anjaberan.de


Sonntag 11.10.2020, 17 Uhr – Konzert

„Cello meets Vibraphone“ – Duo: Zeitreisen

Anna Carewe (Cello) und Oli Bott (Vibraphone) spielen Musik ohne Grenzen und begeben sich auf eine Zeitreise zu Alter und Neuer Musik mit Ausflügen zu Jazz und Improvisationen. Mit Werken von A. Oritz, A. Vivaldi, E. Grieg, J.S. Bach, E. Satie und E. Ellington

Präsentiert von Sparkasse Märkisch-Oderland

Eintritt: 13€ / erm. 11€


Sonntag, 18.10.2020, 17 Uhr – Konzert

„Musik für die Seele. Streichquartett ConMot(t)o“

Das Brandenburgische Staatsorchester zu Gast in Müncheberg mit Werken von J. Pachelbel, G.F. Händel, J.S. Bach, L. Boccherini, W.A. Mozart, S. Joplin, L. Anderson u.a.

Eintritt: 15€ / erm. 13€


Samstag, 24.10.2020, 17 Uhr – Lesung zum Tag der Bibliotheken

„Diebesgut sieht mitgenommen aus“ mit Gerd Bießmann


Der gebürtige Müncheberger Bießmann ließt aus seinem ersten Gedichtband. Wortspiele und Reime entschlüsseln sich mitunter erst beim zweiten Lesen … Gedichtvortrag und Nonsens zum Schmunzeln.

Eintritt: 5€


8. Internationales Bilderbuchfestival Das Düstere und das Heitere

Ausstellungseröffnung: 29. Oktober 2020

Festivalveranstaltungen: 2.-7. November 2020

Mehr Details zum Programm und Gästen verraten wir bald hier, auf: www.bilderbuchfestival.de.


Sonntag, 01.11.2020, 16 Uhr – Papiertheater meets Kinderoper

„Die kleine Zauberflöte“ mit lebendigen Illustrationen aus dem Bilderbuch von Gertrud Zucker (nach W.A. Mozart). Ein Märchenspiel der besonderen Art für die ganze Familie.
Eintritt: Erw. 7€ / Ki. 5€ (ca. 50 min)
In Kooperation mit der Burg Beeskow.


Freitag 06.11.2020, 18 Uhr  – Hubertusmesse

Die Jagdgesellschaft Müncheberg e.V. lädt alle interessierten Bürger zum Hubertusgottesdienst in die Stadtpfarrkirche Müncheberg ein.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Kirchengemeinde Müncheberger Land, der Katholischen Kirchengemeinde St. Hedwig Buckow-Müncheberg, der Jagdhornbläsergruppe Waldhornklang, des Jagdverbandes Märkisch-Oderland e.V. sowie der Jagdgesellschaft Müncheberg e.V.


Samstag 07.11.2020, 17 Uhr – Schauspiel

„Engel mit nur einem Flügel“ – Ein Gastspiel der Uckermärkischen Bühnen Schwedt

Die Geschichte des jüdischen Jungen Robert und seiner Familie in den Jahren des 2. Weltkrieges wird erzählt. Das Theaterstück schaft es, auf sensible Weise eine Geschichte von Flucht und Vertreibung für Kinder und Erwachsene zu erzählen. Inhaltsbeschreibung HIER.

Regie: Sonja Hilberger / Schauspieler: Fabian Ranglack und Puppe Robert
Eintritt: 15 € / erm. 14 € (ca. 2h, ohne Pause)


Sonntag, 15.11.2020, 17 Uhr – Konzertlesung

„Der Vogel, weiß / Mit anderen Augen“

Helmut Oehring (Lesung und Gitarre, Stimme), Felix Kroll (Akkordeon, Gesang, Stimme), Antje Thierbach (Bassoboe, Stimme)

Der in Waldsieversdorf lebende Komponist Helmut Oehring – aufgewachsen als Kind gehörloser Eltern – präsentiert in einer Konzert-Lesung seine Autobiografie. Oehrings Muttersprache ist die deutsche Gebärdensprache, deren Syntax und Grammatik auch wesentlichen Einfluss auf die audiovisuelle Kompositionssprache seiner Partituren und Bühnenwerke hat und in der Konzertlesung ebenfalls gespielt werden wird.

Eintritt: 14€ / erm. 11€


Donnerstag 19.11.2020, 19 Uhr – Vernissage

„Fantasie erlaubt – Die Welt des Mikrokosmos“ – Frank Brückner (Mikrofotografie)

Der Diplombiologe fängt mit Hilfe von Mikroskop, Licht, Polarsationsfilter und Blenden die fantastische Farbigkeit des Mikrokosmos ein. Gefunden werden diese in der Realität nur etwa 1mm² großen „Objekte“ in Suspensionen, Kaffeeschaum, Wein- und Zitronensäure u.v.m. und bieten der Fantasie beim Betrachten in der Vergrößerung keine Grenzen.

Ausstellung: 19.11.20 bis 17.01.21