Konzerte & mehr

Hier finden Sie alle Termine – Konzerte, Tanz & Theater


07.07.2019, 17.00 Uhr

„Tango und Bach“- Tabea Höfer (Violine) und Marek Stavniak (Knopfakkordeon) vagen verwegene Zeitsprünge in der Musikgeschichte von Piazolla zu Bach. Experimentierfreudige Virtuosität zwischen Barockmusik und Tango erklingt.

Eintritt: 12,-€ / erm. 10,-€

Präsentiert von der Sparkasse Märkisch-Oderland


11.08.2019, 17 Uhr

„Der Humor ist der Regenschirm der Weisen“ Erich Kästner

Pia Davila (Sopran) und Linda Leine (Klavier) präsentieren einen humorigen Liederabend, denn „Ein Gelächter hört man weite als ein Weinen.“

Preisträgerkonzert in Kooperation mit Kulturfeste im Land Brandenburg e.V.

Eintritt: 13,-€ / erm. 11,-€


24.08.2019, 17.00 Uhr

Konzert des Maxim Kowalew Don Kosaken

Eintritt: Vorverkauf 21,-€, Abendkasse 24,-€

Veranstalter: Engels Konzertbüro GmbH


01.09.2019, 17.00 Uhr

„Entenbrühe mit Apfelperlen – Ein literarischer Spaziergang mit kulinarischer Einlage“

Gunter Schoß und Frank Fröhlich zum 200.Geburtstag des großen Erzählers Theodor Fontane

„Ich habe eine hohe Vorstellung von der Heiligkeit der Mahlzeiten; gleich nach dem schlafenden kommt der essende Mensch“ so Theodor Fontane. Zum Jubiläumsjahr folgen der Schauspieler Gunter Schoß und der Gitarrist Frank Fröhlich den lustvollen Beschreibungen der kulinarischen Erlebnisse Fontanes in einem humorigen Programm.

Eintritt: 14,-€ / erm. 11,-€


06.09.2019 bis 10.09.2019

Das 7. Internationale Bilderbuchfestival „Das Düstere und das Heitere“

Programminformationen zur Eröffnung, der Begleitausstellung, dem Illu-Slam u.v.m. folgen in Kürze!


08.09.2019, 12.00-17.00 Uhr

Tag des offenen Denkmals

Führungen, Filmschau und Fotoreise durch die siebenhundertjährige Kirchengeschichte der Stadtpfarrkirche Müncheberg


15.09.2019, 17.00 Uhr  – Benefizkonzert Syrische Musik in Konzert“

Klänge ohne Grenze

Mohamad Fityan (Nay und Kawala), Anil Eraslan (Cello) und Hogir Göregen (Perkussion) präsentieren Improviastionen und Eigenkompositionen in Verbindung mit traditioneller und zeitgenössischer Oriantalischer Musik.

Förderung: Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und Lokaler Aktionsplan MOL.


22.09.2019, 17.00 Uhr

SAXonia „Oh, Lady be good“

Johanna Järemo, Kora Rohr, Isabell Brückner und Anja Schiebold

Das Saxophonquartett geht auf eine Reise durch verschiedene Musikstile mit bekannten Melodien aus Klassik, Swing, Klezmer und Popmusik

Eintritt: 12,-€ / erm. 10,-€


06.10.2019, 17.00 Uhr

Trio Klangzeit „Sounds of Cinema“

Jeannine Lungwitz (Querflöte), Daniel Mögelin (Viola) und Kirsten Mögelin (Konzertakkordeon)

Außergewöhnliche Klangkombination aus Flöte, Viola und Akkordeon beschwört viele große Momente der Filmgeschichte herauf, die uns zum Lachen und Weinen gebracht haben mit Werken von J. Williams, E. Bernstein, J. Horner, Y. Thiersen u.a.

Eintritt: 12,-€ / erm. 10,-€


27.10.2019, 17.00 Uhr

Duo SaitenSpiel „Zwischen Klassik und Klezmer“

Sophia Warczak (Harfe) und Matthias Hübner (Violoncello)

Mit Werken aus Barock, Klemzmer und Moderne von A. Vivaldi, C. Debussy und Eigenkompositionen

Eintritt: 10,-€ / erm. 8,-€


16.11.2019, 15.30 Uhr – Thementag

„Honig: Köstlich, gesund und vielseitig. Ein Nahrungsmittel für alle Lebenslagen“ eine Vortrag von Dipl. Oecotrophologin Renate Frank

In Kooperation mit dem Imkerverein Müncheberg e.V.


17.11.2019, 17.00 Uhr

KlangArt „Soundlandschaften“

Wolfgang Ohmer, Peter Stein und Bhavani Benninghoven – Handpan-Klänge, filigranes Gitarrenspiel, atmosphärische Klangerzeuger und perkussive Grooves sind die Grundfarben mit denen die Musiker ihre Klangkonzerte gestalten.

Eintritt: 10,-€ / erm. 8,-€

Präsentiert von der Sparkasse Märkisch-Oderland


Gerald von Foris

21.11.2019, 19.00 Uhr – LesBar / co-präsentiert mit Stadtbibliothek Müncheberg

„War schön jewesen – Geschichten aus der großen  Stadt.“ – Kolumnen- und Buchlesung mit Lea Streisand

Lea Streisand sagt die Wahrheit. Sie guckt hin, wenn die Beknacktheiten des täglichen Lebens passieren und schreibt Geschichten darüber, damit sie wahrer als die Wahrheit werden. Berlin entfaltet sich hier als nie endender Rummel, ein Spiegelkabinett, in dem man in jeder noch so kuriosen Begegnung auch ein kleines Stückchen von sich selbst erkennt. (Bekannt aus RadioEins)

Eintritt: 8,-€ / LeserInnen  7,-€