Konzerte & Ausstellungen

Vorschau auf das Programm 2023

Auch 2023 dürfen wir Sie wieder in der Stadtpfarrkirche begrüßen.

Unsere Ausstellungen werden sowohl Aspekte regionalen Kunstschaffens in den Blick nehmen, aber auch Künstler*innen aus anderen Gegenden, Städten und Ländern vorstellen.

Neben Konzerten, die inzwischen zur festen Tradition des Müncheberger Konzertlebens gehören, werden im kommenden Jahr viele weibliche Stimmen zu hören sein.

Wir hoffen, Sie mit unseren kulturellen Angeboten zu begeistern, freuen uns auf regen Besuch, Austausch und neue Anregungen.

Der hier vorgestellte Ausblick auf die Veranstaltungen 2023 wird selbstverständlich fortlaufend ergänzt.

Eine Übersicht über alle Konzertangebote für die Monate Februar bis Juni 2023 finden Sie hier zum Download.


Die Konzerte werden gefördert aus Mitteln des Brandenburgischen Finanzausgleichgesetzes und des Landkreises Märkisch-Oderland, sowie von der Sparkasse Märkisch-Oderland.


Aktuelle Ausstellung

„IM FLUSS DER ZEIT“ – Bilder, Worte, Skulpturen
Ausstellung vom 26. Januar 2023 – 19. März 2023
Vernissage: Donnerstag, 26. Januar 2023 um 19 Uhr

Eine Gemeinschaftsausstellung des Netzwerkes „Kunst und LebensArt Märkische Schweiz“

Die Gründung des Netzwerkes „Kunst und LebensArt Märkische Schweiz“ vor nunmehr 18 Jahren war für die kulturelle Entwicklung der Region ein wichtiger Impuls, der bis heute wirkt. Die Akteure kamen und kommen von hier, von weiter her, aus allen Himmelsrichtungen. Maler, Musiker, Bildhauer, Heilpraktiker, Landschaftsgestalter setzten kreative Zeichen, meldeten sich zu Wort und gestalteten mit Leidenschaft für die Märkische Schweiz.

In bisher sieben Gemeinschaftsausstellungen widmeten sich Künstler*innen des Netzwerkes Themen der Zeit. Mit der Ausstellung „Im Fluss der Zeit“, kreieren die Künstler*innen ihren Standort inmitten der gesellschaftlichen und individuellen Wandlungen mit Bildern, Skulpturen, Gedichten und einem Film: Isa Adolphi, Udo Hagedorn, Ingrid Harks-Hanke, Wilfried Klapprott, Kerstin Yvonne Lange, Ingrid Panse, Roswitha Schulz und Sybille Stüber. Herausgekommen ist eine beeindruckende Ausstellung – kraftvoll, vielfältig, tiefgründig und berührend.

Öffnungszeiten: Montags, Donnerstags und Freitags: 10-16 Uhr
Dienstags: 10-18 Uhr
Sonntags: 13-16 Uhr
Eintritt frei

Wir freuen uns, Sie auch zur Finissage mit Konzert
am 19. März 2023 begrüßen zu dürfen!


Sonntag, 12. Februar 2023, 17 Uhr

»SACRED MEETS FOLK – VON SAKRALER MUSIK BIS FOLKLORE«

Vokalensemble Gallina

©Gallina.si

Die Sängerinnen des seit 2010 bestehenden Slowenischen Vokalensembles „Gallina“ konnten mit ihren Gastspielen in zahlreichen Ländern Europas ein wachsendes Publikum begeistern und gewannen nationale und internationale Musik-Wettbewerbe. Umso mehr freuen wir uns, dass das Frauenquartett die Räume der Stadtpfarrkirche zum Erklingen bringt.

Das Repertoire von „Gallina“ umfasst weltbekannte Chorliteratur aller Epochen sowie Lieder aus der goldenen Epoche des slowenischen Chansons und Werke des Vokal-Jazz und Pop. Gallina legt großen Wert darauf, junge Komponisten zu ermutigen, neue Chorwerke zu schreiben und so den Schatz an Kompositionen für Frauenstimmen zu bereichern.

Entsprechend breit angelegt ist das Programm des Ensembles bei seinem Müncheberger Auftritt: Neben Werken von Hildegard von Bingen, Peter Tschaikowsky oder des jungen slowenischen Komponisten Andrej Makor, werden volkstümliche Stücke aus Süd- und Südosteuropa vorgetragen. Eben: das „Heilige trifft auf die Menschen“. Ein Motto, das perfekt zum Auftrittsort in Müncheberg passt.

In Kooperation mit Kulturfeste im Land Brandenburg e.V., gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Land Brandenburg.

Mit Unterstützung von „SKICA Berlin – Slowenisches Kulturzentrum Berlin“

Eintritt: 15€ / ermäßigt 12€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Sonntag, 26. Februar 2023, 17 Uhr

Frank Fröhlich

»WIE DER FUCHS FLIEGEN LERNEN WOLLTE«
Sagen und Legenden der Mark Brandenburg musikalisch erzählt

©Anke König (li.)/ Goldmund Hörbücher (re.)

Der Winter neigt sich langsam dem Ende zu. Zeit, sich nochmals in aller Gemütlichkeit ins märchenhafte Brandenburg zu begeben. Sie erleben eine zauberhafte Landschaft mit einer reichen Welt an Sagen und Legenden, die sich die Menschen heute noch gern erzählen. Hören Sie die Geschichten vom Raben mit dem Ring im Schnabel, vom Soldatenkönig als Ehestifter, von des Teufels Hufeisen in der Frankfurter Marienkirche, wie ein Berliner Dudelsackpfeifer mit einem Wolf ein Duett sang und wie der Fuchs fliegen lernten wollte. Frank Fröhlich versteht es, die schönsten Brandenburger Sagen in einer furiosen Mischung aus Sprache und Musik zum Erklingen zu bringen!

Gefördert durch den Brandenburgischen Literaturrat aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. 

Eintritt: 14€ / ermäßigt 10€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Montag, 27. Februar 2023, 9.30 Uhr

KINDERVORSTELLUNG
Frank Fröhlich – »Bücherwurm Fridolin«

©Frank Fröhlich

Wahrhaftige Geschichten von Bücherwürmern und Leseratten! Da gibt es für alle fünf Sinne was zu tun. Kopf, Arme und Beine geraten in höchste Verzückung bei dem „Schüttelreim-Tango“,Der Trick mit dem Limerick und Das Rotkäppchen-Orchester“. Ganz nebenbei entdecken wir, dass Lesen nicht nur bildet, sondern Geräusche macht, zum Singen, Springen und Klingen anstachelt, die Phantasie beflügelt und den meisten Spaß in der ganzen Familie macht.

Die Ideen zu diesem Programm lieferte das pure Leben: Mit Tochter Clara und der ganzen Familie testete der Dresdner Gitarrist alle Reime, Spiele und Lieder in der Badewanne, zu Tisch und beim Zubettbringen auf ihre Familientauglichkeit. Die Presse war des Lobes voll: „Ein schlauer Blick in die Gegenwart!“ (Süddeutsche Zeitung), „Stücke von höchster Anmut!“ (Der Tagesspiegel) usw.usf.

Das phänomenale Ergebnis dieses Versuchs ist jetzt auch in Müncheberg zu bestaunen. Wir freuen uns auf Frank Fröhlich.

Eintritt: 2,50€ / Erwachsene 4€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Sonntag, 19. März 2023, 17 Uhr

FINISSAGE UND KONZERT
Duo Schaller / Marzillier
Moderner Jazz mit Saxophon & Piano

©Folke-Sören Olesen

Felix Marzillier und Moritz Schaller kennen sich schon eine ganze Weile.  Neben der musikalischen Zusammenarbeit verbindet sie eine lange Freundschaft, die bis in die Anfänge ihrer musikalischen Laufbahnen zurückreicht. Ihre erste musikalische Begegnung war das Berliner Quintett „Butterbrot“ mit dem sie 2011 Preisträger des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend Jazzt“ wurden.

Über zehn Jahre später treffen sie nun als Duo aufeinander, um sich gegenseitig neu zu entdecken. Gemeinsam erkunden sie Lieblingsstücke aus dem Repertoire des Modern Jazz. Im Programm finden sich neben neu interpretierten Standards der 1930er Jahre auch Kompositionen von Kenny Kirkland, Fred Hersh und Herbie Hancock, Bossa Nova von Antonio Carlos Jobim sowie Eigenkompositionen von Felix Marzillier.

Eintritt: 14€ / ermäßigt 10€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Montag, 3. April 2023, 9.30 Uhr

SCURALUNA Schattenbühne
Die 3 kleinen Schweinchen

©Scuraluna

Ein fröhliches Farbschattenspiel mit Musik mit den 3 lieben Schweinchen und dem bösen, bösen Wolf.

Willi, Billi und Zilli, die drei Schweinebrüder, haben immer etwas zu tun… Der eine singt gern. Der andere macht gern Kunststücke. Der dritte fährt für sein Leben gern Roller. Jeden Morgen gehen sie gemeinsam zur Schule. Eines Tages treffen sie auf dem Weg den bösen Wolf. Der erzählt ihnen, dass der Lehrer krank ist und der Unterricht ausfallen würde. Schade eigentlich, aber die drei Schweinchen haben schon eine Idee, wie sie den Tag verbringen können. Wenn da nur nicht immer dieser nervige Wolf wäre…

Einmal mehr beweisen sie ihren Witz und den Zusammenhalt und können den Bösewicht so besiegen. Ein großer Spaß für alt und jung!

Und wie es so sein muss, kurz vor Ostern: Irgendwie hat sich da auch ein Hase in die Geschichte gemogelt…

Für Zuschauer*innen ab 3 Jahren (und älter!) | Spieldauer: ca. 45 Minuten

Mehr unter: www.scuraluna.de

Eintritt: 2,50€ / Erwachsene 4€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Sonntag, 9. April 2023, 17 Uhr

KONZERT ZUM OSTERSONNTAG
Natalia Lentas –  Fortepiano
Jana-Sophia Gebhardt – Gesang

©Natalia Lentas/Jana-Sophia Gebhard

Der Frühling ist eine Zeit des Erwachens, der Wiederauferstehung. Vergehen und Wiederkehr; Lebendigkeit, wiederauflebende Gefühle, Sehnsucht nach Gewesenem und nach dem, was vor uns liegt. Diese Jahreszeit hat immer wieder Musiker und Dichter inspiriert.

Voller Vorfreude auf den Sommer und das Licht in allem bietet das Programm der beiden herausragenden Künstlerinnen eine abwechslungsreiche Reise durch verschiedene musikalische Stilepochen von der Wiener Klassik Wolfgang Amadeus Mozarts, über Lieder von Franz Schubert bis zur Moderne Arnold Schönbergs vor gerade einmal 70 Jahren.

Eintritt: 15€ / ermäßigt 12€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Sonntag, 23. April 2023, 17 Uhr

»CONCERTO DELLE DONNE«

Angela Postweiler, Sarah Fuhs – Gesang
Pedro Alcàcer – Theorbe

„Drei Damen sangen wie die Engel im Paradies, wie man meines Erachtens nicht wunderbarer singen kann…“
So berichtete Giulio Caccini (1551-1618) von seinem Konzertbesuch in Ferrara – er und seinesgleichen in Florenz hatten den neuen Barockstil entwickelt, der zur Gattung Oper führte. Die Concerto delle donne di Ferrara wurden von drei virtuosen Sängerinnen gesungen, die sich selbst auf Laute, Tasten und Harfe begleiteten. Sie waren so erfolgreich am Hof des Herzogs Alfonso II. d‘Este, dass sie unter der Aufsicht vom Hofkomponist Luzzasco Luzzaschi gestellt wurden. Er komponierte ein ganzes Buch (Madrigali, 1601) für die drei Sopranistinnen.

Das Concerto delle donne di Berlin singt sowohl einige Stücke aus diesem Band von Luzzaschi, als auch von anderen Komponisten, die teilweise von der Virtuosität der Damen in Ferrara inspiriert wurden, einschließlich Giovanni Francesco Anerio, Giovanni Felice Sances, Sigismondo d‘India, Girolamo Kapsberger und Claudio Monteverdi.

Eintritt: 15€ / ermäßigt 12€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Sonntag, 14. Mai 2023, 17 Uhr

»DAS BUCH DER TRÄUME«Jaspar Libuda
Komposition, fünfsaitiger Kontrabass, Live-Elektronik, Loopstation

©Stefan Anker

Jaspar Libudas Kompositionen sind klassische Klanglandschaften, musikalische Geschichten ohne Worte, eine Liebeserklärung an die Melodie und die tiefen Gefühle, die sie hervorzurufen vermag. Eine Verbindung von virtuoser Kontrabasskunst und elektroakustischer Musik. Unter Verwendung eines speziell für ihn gebauten fünfsaitigen Kontrabasses mit hoher C-Saite, Live-Elektronik und Loopstation erschafft Jaspar Libuda vor den Ohren seines Publikums ein ganzes Ensemble. Schichtet Flächen und Rhythmen übereinander. Verwebt Melodien und Stille zu einer dichten Klangwelt, Gleichzeitig melancholisch und voller Lebenslust. Ein Schwebezustand zwischen Stilen und Genres. Ein Grenzgang zwischen zwischen Klassik, Jazz, Rock, Pop und Minimal Music. Mit Klangfarben, die an Cello, Perkussion, Gitarre und Oud erinnern. Fast 100 Kompositionen sind in den letzten Jahren entstanden.

In den Kompositionen seines neuen und dritten Soloalbums Das Buch der Träume bringt Jaspar Libuda seine Liebe zu Minimal Music und gregorianischem Choral gleichermaßen zum Ausdruck. Er erschafft Räume, in denen die Zeit sich aus dem Bruchteil eines Momentes in ein Universum klanglicher Möglichkeiten auszudehnen scheint.

„Musik von eindringlicher Schönheit. Kein Ton zuviel, keiner zu wenig. Der Berliner Bassist und Komponist Jaspar Libuda gehört zu den besten seiner Zunft.“ Ulf Drechsel, kulturradio vom rbb
„Musik, die ganz eigene, fantastische Filme in unsere Köpfe zaubert.“ Marion Brasch, radioeins
„Libudas Stücke entwickeln einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann.“ Olga Hochweis, Deutschlandradio Kultur

Mehr unter: www.jasparlibuda.de

Eintritt: 15€ / ermäßigt 12€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.


Sonntag, 11. Juni 2023, 17 Uhr

»LES NATIONS« – ein Streifzug durch die Welt der Barockmusik Europas
Trio Animato
Jeannine Jura – Blockflöten, Florence Konkel – Barockgeige,

Jonathan Jura – Cembalo

©Trio Animato

Im Jahre 1726 schuf der französische Komponist F. Couperin eine beeindruckende Sammlung Triosonaten „Les Nations“, in der er sich von Musikstilen verschiedener Länder Europas inspirieren ließ.

Das Trio Animato lädt zu dieser musikalischen Verbindung zwischen unterschiedlichen Völkern Europas und verschiedene Komponisten unterschiedlicher Nationen ein. Von Frankreich ausgehend führt die Reise nach England zu Georg Friedrich Händel, nach Italien zu Dario Castello und schließlich nach Deutschland zum weniger bekannten, aber nicht weniger interessanten Komponisten der Barockzeit Johann Friedrich Fasch.

Eintritt: 15€ / ermäßigt 12€
Kartenvorbestellungen werden gerne unter info@stadtpfarrkirche-muencheberg.de entgegen genommen.