LesBar

Die LesBar ist eine Veranstaltungsreihe der Betreibergesellschaft mbH und der Stadtbibliothek. Wir laden Autoren zum Gespräch ein – dabei geht es machmal spannend, witzig, alltäglich, historisch oder biografisch zu. Bei einem Glas Wein o. Ä. sind alle willkommen Lesbares zu hören.

Eintritt 11€ / erm. 8€

Programm 2021

Donnerstag, 28.10.2021, 19 Uhr – LesBar mit Kirsten Fuchs

Kaum macht man mal was falsch, ist es auch wieder nicht richtig

Kirsten Fuchs ist zurück! Und sie liefert wieder auf unnachahmliche Art Kirsten-Fuchs-Erkenntnisse: Man erfährt zum Beispiel, wie man Kassiererinnen glücklich macht, welche Vorteile ein Pfropfen im Ohr hat oder wie man Wehen zur Stromgewinnung nutzen kann. Es geht außerdem um Erdbeermützendiebe, zauberschöne Nähmamas und verwirrende Hundebekanntschaften – ein Kaleidoskop der Alltagskuriositäten. Mit Kirsten Fuchs sieht man mehr: mehr Schönheit im Hässlichen, mehr Komik im Tragischen – und umgekehrt.

Die Berlinerin ist Schriftstellerin, Lesebühnenautorin und Kolumnistin. Ihre Erzählungen, Romane und Kinderbücher erscheinen im Rowohlt Verlag und bei Voland & Quist. Sie schreibt regelmäßig Kolumnen für »Das Magazin«. 2003 hat sie den Open Mike und 2016 den Deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen.

Ihr Kinderbuch „Der Miesepups“ ist ab dem 28.10. auch in der Bibliothek ausleihbar.


Verschoben: „Nieder mit Hitler! oder Warum Karl kein Radfahrer sein wollte“ – Eine Lesung mit Hamed Eshrat und Jochen Voit

Die Geschichte handelt vom mutigen Einsatz des Schülers Karl Metzner (und seiner Freunde) gegen den Nationalsozialismus, von der anschließenden Gefängnishaft und seinem Leben danach in der DDR.

Weitere Informationen zum Projekt mit Schülern und dem Film unter: http://nieder-mit-hitler.de/

Jochen Voit (Foto von Peter Michaelis)
Hamed Eshrat

Der Szenarist und der Zeichner bieten eine spannende Multimedialesung der biografischen Grafic Novell mit anschließendem Gespräch.

Das Buch erhielt den Comicbuch-Preis der Berthold Leibinger Stiftung.